Freitag, 4. Dezember 2009

Unsere Kleine Welt

Liebe Freunde,

wir wollen natürlich nicht, dass anstatt Lesen immer nur Glotzen angesagt ist wenn ihr unser blog anklickt. Aber jetzt dürft ihr euch trotzdem nochmal entspannt zurücklehnen und euch berieseln lassen. Von Zeit zu Zeit ist es nunmal an der Zeit, mit der Zeit zu gehen und auf modernste Technik, in Form von bewegten Bildern, zurückzugreifen.

Zunächst ein Film der im Rahmen eines Projektes, der Fakultät für Gestaltung, der Hochschule Augsburg, entstanden ist:



Außerdem empfehle ich im Folgenden einen Film mit dem Namen "Story of Stuff". Er erklärt den Weg der Güter, die wir täglich konsumieren und stellt dar warum diese "Geschichte der Güter" ein Problem für uns und diesen Planeten darstellt. Behaltet beim Genuß dieser bewegten Bilder bitte im Kopf, dass es sich hierbei um einen Film von Amerikanern für Amerikanern handelt. Die deutsche Version des Films ist in drei Teile geteilt:

Teil 1:


Teil 2:


Teil 3:


Die beiden Filme zeigen, wie ich finde, sehr gut wie wir, oft ohne uns bewusst darüber zu sein, in unserer kleinen Welt agieren. Für uns sind viele Dinge normal, die eigentlich nicht normal sein sollten. Der globale Produktkreislauf (oder vielmehr Produktsackgasse) ist nicht nachhaltig und schon gar nicht gerecht oder fair. Hoffentlich helfen die Filme dabei den Einen oder Anderen zu etwas bewussterem Konsum zu bewegen.

Kommentare:

  1. sehr gut erklärt...und ist vorallem nicht auf das CO2 fixiert, was vermutlich der unwichtigste bestandteil unserer (verschmutzungs-/klima-) probleme ist...

    AntwortenLöschen
  2. gut gemacht...und auch cool dass erklärt wird das es nich nur die autos sind die am klimawandel schuld sind!!!...

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar einleuchtend - aber wie krieg' ich meinen Nachbarn dazu, sich das reinzuziehen?!

    AntwortenLöschen