Montag, 11. Januar 2010

Das perfekte Verbrechen?

Liebe Freunde,

ich bin seit heute dabei zu verstehen, über was ich eigentlich meine Bachelorarbeit schreibe und vor allem, warum ich das Ganze interessant finde. Die Überraschung meinerseits war groß und löste unmittelbar ein Wohlgefühl und eine Art Stressnachlass-Flow aus. Meine Arbeit ist nicht ganz klimaxikon-themenfern: weitestgehend geht es um die Anpassung des Naturschutzes an den Klimawandel. Aufgrund meiner, selbstverständlich intensiven Konzentration auf das genannte Thema, fiel es mir heute jedoch schwer den Weitblick zu bewahren und einen der Posts zu strukturieren und in die Tat umzusetzen, die ich schon seit längerem geplant habe.
Allerdings blieb Zeit und unausgelastete Hirnwindungen, um euch hiermit auf einen sehr übersichtlich gestalteten und gut erklärten link hinzuweisen:
Germanwatch (eine NGO, die sich für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen einsetzt) schildert "Den Globalen Wandel: Das perfekte Verbrechen?".

Wenn ihr etwas Zeit habt, kann ich euch wirklich empfehlen, dem link zu folgen und euch rechts an der Seite durch die verschiedenen Themen zu klicken:
Der Globale Wandel: Das perfekte Verbrechen?
Hier auch nochmal die direkten links, zu den verschiedenen Kategorien:
Wer sind die Opfer?
Wer sind die Täter?
Was sind die Motive?
Lösungsansätze
Wer zahlt die Schäden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen